Programm - interessenverbund-ivd

Interessenverbund-IVD

"WIR ALLE SIND DEMMIN"

Direkt zum Seiteninhalt
Mitsprache & Gestaltung

Die Entwicklung einer Stadt hängt in hohem Maße von den Gestaltungsmöglichkeiten ab, über die die Bürgerinnen und Bürger verfügen. Deshalb wollen wir:
  • genaue und frühzeitige Informationen für verstärkte Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung des Gemeinwesens
  • eine verstärkte öffentliche Diskussion wichtiger Entscheidungen der Stadtpolitik
  • die Entwicklung einer Bürgerbeteiligungsplattform als neue Kommunikationsform zwischen Verwaltung, Bürgerinnen und Bürgern und Politik
  • einen offenen und zielgerichteten Dialog mit allen demokratischen Parteien und anderen  Initiativen, Vereinen und Verbänden und deren Einbindung in die Sachentscheidungen der Stadtentwicklung
  • die Stärkung der Rechte der Ortsteile, insbesondere ein Antragsrecht der Bürger, wenn es um die Belange ihres Ortsteils geht
  • die Bildung eines Presserates zur Mitgestaltung der Demminer Nachrichten und der Gestaltung der Internetseite der Hansestadt Demmin, in der die Gewohnheiten der jüngeren Nutzerinnen und Nutzern, aber auch die Bedürfnisse der älteren Bürgerinnen und Bürger stärker berücksichtigt werden
Stadtentwicklung

Die Stadtentwicklung umfasst für uns weit mehr als die Planung und Realisierung von Investitionen und Infrastrukturmaßnahmen.
Der Erhalt des Naturraums gehört ebenso dazu wie die Entwicklung der sozialen und kulturellen Struktur,  einer familienfreundlichen Gestaltung der Innenstadt durch Einrichtung und den Erhalt von Ruhezonen mit Grünanlagen,  Spielplätzen sowie weiterer verkehrsberuhigter Zonen.
Wir sind gegen die Ausweisung von Sonderbedarfsgebieten für Windenergie, soweit sie die städtischen Belange beeinflussen und für die Stärkung unserer Rolle im Regionalen Planungsverband.
Der Klimaschutz ist eine drängende Zukunftsaufgabe, der wir uns auch in Demmin stellen müssen.
Dazu ist es notwendig, ein Niedrigenergie- und Klimaschutzkonzept für die Stadt zu erstellen.
Arbeit und Wirtschaftsförderung
Im Vordergrund von Wirtschaftsförderung steht die Schaffung und Erhaltung von qualifizierten Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Daher muss die Stadt ihre Bemühungen zur Ansiedlung von Wirtschaftsbetrieben fortsetzen.
In diesem Sinne werden wir uns einsetzen für
  •   eine verstärkte Wirtschaftsförderung, durch die qualifizierte Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und erhalten werden,
      z.B. durch eine Ansiedlungspolitik, die nachhaltig wirtschaftende Betriebe an Demmin bindet und damit langfristig das
      Gewerbesteueraufkommen erhöht
  •  die Förderung der Kleingewerbe- und Handwerksbetriebe
  •  die Einrichtung eines flächendeckenden Parkleitsystems unter anderem zum besseren und schnelleren Erreichen der Geschäfte im Zentrum
  •  den Erhalt der landwirtschaftlichen Unternehmen und die Verbindung von Ideen wie Hofvermarktung und Tourismus
  •  die Verkehrsberuhigung sowie die Verlängerung der Goethestraße  und die Anbindung an die Deutsch-Kroner-Straße als
     innerstädtische
    Verkehrsentlastung und der Revitalisierung der Fläche des ehemaligen LIW
  •  einen leistungsfähigen und für alle Menschen auch praktisch nutzbaren ÖPNV. Dieser ist nicht nur wichtiger Bestandteil der
    Daseinsvorsorge und Lebensqualität, er leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Wir unterstützen die Initiative „Es Reicht“ und sind gegen die Gefährdung von Vogelflugzonen und für die Beachtung denkmalpflegerischer Belange
Eine Stadt wird lebenswert durch die vorhandenen Wohnmöglichkeiten.  Der IVD setzt sich für eine Wohnraumentwicklung ein, in der demographische wie soziale Aspekte Berücksichtigung finden.
Eine starke Stadt benötigt stabile Eigenbetriebe und Gesellschaften, um ihre Aufgaben gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern erfüllen zu können.
Vorrangiges Ziel der wirtschaftlichen Tätigkeit ist die kommunale Daseinsvorsorge, der Erhalt und die Ausweitung des kommunalen Eigentums, die Stärkung des politischen Einflusses in den städtischen Eigenbetrieben und Gesellschaften.
Eine  straff geführte und effektiv arbeitende Verwaltung ist eine gute Voraussetzung um finanziellen Spielraum zu haben.  
Des Weiteren soll mit einer Neugestaltung der Ortseingänge der Hansestadt Demmin die vorpommersche Identität dargestellt werden.
Soziale Stadt

Der IVD setzt sich ein für
die ergänzende Gestaltung von Spielplätzen und  „Bewegungsparks“
  • die bewusste Einbindung älterer Menschen in Entscheidungsprozesse der Stadtentwicklung
  • die Prüfung aller städtischen Vorhaben auf eine die Generationen übergreifende Tauglichkeit
  • die Entwicklung von Standorten für Mehrgenerationenhäuser und –Zentren sowie für Energiesparhäuser
  • den Erhalt und die Förderung des Kreiskrankenhaus in der Hansestadt
  • den Erhalt und Ausbau des Pflegeeinrichtungen
Kinder und Jugendliche

Das Wirken für junge Menschen im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetzes ist die Grundlage für unsere kommunale Arbeit. Wir wollen, dass Kinder in einer gesunden und sicheren Umwelt aufwachsen, und die soziale Infrastruktur ihren Bedürfnissen entsprechend zeitgemäß weiterentwickelt wird.
Der IVD setzt sich ein für
  • Schulsozialarbeit in allen Schulformen ab der Grundschule
  • den Erhalt der städtisch gestützten Schülerbeförderung
  • den Erhalt der bestehenden Spielplätze im Stadtgebiet und die Erweiterung des Spielplatzangebotes im Zentrum der Stadt und den Ortsteilen.
  • den Erhalt und die bedarfsgerechte Ausstattung der Kinder- und Jugendeinrichtungen
  • die Erweiterung des Freizeitangebots für Kinder und Jugendliche.
Bildung, Kultur und Sport

Der IVD setzt sich ein für
  • die Fortschreibung des Schulentwicklungskonzeptes in Zusammenarbeit mit dem Schulamt
  • die Bewahrung der kulturellen Vielfalt durch die Umsetzung eines Kulturkonzeptes der Hansestadt
  • ein Konzept für die Erhaltung und Pflege von Gedenkstätten
  • eine finanzielle Unterstützung von Sozial-, Kultur- und Bildungsvereinen
  • die Erweiterung des Angebots für Kinder und Jugendliche durch das Kino
  • den Erhalt der Bibliothek in der Hansestadt
  • die Förderung und Publikation der Stadtgeschichte
  • Sicherung des Fundus aus dem ehemaligen Kreisheimatmuseum, der zur Geschichte der Hansestadt Demmin gehört
  • die Auslobung von Projekten für Kunst im öffentlichen Raum
  • die Errichtung einer Spritzeisbahn in den Winterferien
  • Fahrrad- und Fußgängerwege zwischen allen Ortsteilen ausbauen
  • die Beschilderung von Fahrrad- und Fußgängerwegen mit regionalen Informationen
  • die Anbindung an bestehende überregionale Wander- und Fahrradwege
  • Fahrradständer an jeder Bushaltestelle
  • Stromtankstellen in besonders frequentierten Bereichen
Familien – Soziales – Integration
Familienpolitik bekommt gesellschaftlich gesehen wieder einen höheren Stellenwert. Zeitgemäße Familienpolitik berührt dabei die Belange aller Generationen.
Wir setzen uns daher auch künftig für die Interessen und Bedürfnisse der Familien, der Alleinerziehenden und der Alleinstehenden ein.
In diesem Sinne treten wir ein für die:
  •    Förderung und Stärkung von Netzwerken Gemeinwesen orientierter Seniorenarbeit wie z.B. eine Arbeitsgemeinschaft der
        Wohlfahrtsverbände
  •    Unterstützung und Ausbau bestehender Beratungsstrukturen sowohl für Senioren wie auch deren Angehörige
  •    Beteiligung des Seniorenbeirates an der Gremienarbeit in der Stadtvertretung
  •    enge Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat und den Begegnungsstätten
  •   Entwicklung einer sozialen Infrastruktur für das Mit- und Nebeneinander Aller
Schulen
Investitionen in die schulische Bildung und Erziehung unserer Kinder sind Investitionen in die Zukunft unserer Gesellschaft.
Mit einem attraktiven, differenzierten Schulangebot soll jungen, zuzugswilligen Familien ein Anreiz geboten werden, ihren Wohnort in Demmin zu wählen.
Um die derzeitige pädagogische Qualität zu sichern und fortzuschreiben, treten wir ein für
  •    die Sicherstellung einer angemessenen finanziellen Ausstattung aller Schulen
  •    die altersentsprechende Ausstattung der Grundschulen mit neuen Medien
  •    die unterstützende Begleitung der Ganztagsschule mit dem Ziel eines vollen Ganztagsangebotes
  •    die Ein- bzw. Fortführung der Schulsozialarbeit
Förderung der Vereine und des Ehrenamtes in Demmin
Der IVD setzt sich ein für
  • eine Würdigung der Ehrenamtlichen durch einen jährlichen Ehrenamtspreis
  • die Nachwuchsförderung der Feuerwehren stärken – z.B. Zuschüsse zur Feuerwehrfahrerlaubnis bei Bindung an die Einsatzabteilung
  • die Bezuschussung der Ausbildung von Jugendgruppenleitern der Vereine
KONTAKTE
Kerstin Lenz
Vorsitzende
Randow 15
17109 Demmin
Telefon:  03998 - 201826
Mobil:     0171 483 90 12
Mailkontakt
kontakt@interessenverbund-ivd.de
"Wir alle sind Demmin"
Kerstin Lenz
Vorsitzende
Randow 15
17109 Demmin
Telefon:  03998 - 201826
Mobil:     0171 483 90 12
Mailkontakt
kontakt@interessenverbund-ivd.de
Zurück zum Seiteninhalt